Suchen & Finden  
 
 
 
Mannheimer Anwaltsverein e. V.
Stand 770


Rechtsanwaltskanzleien bieten ihren Mandanten in den unterschiedlichsten Rechtsgebieten (z. B. Strafrecht, Wirtschaftsrecht, Familienrecht) anwaltliche Beratung und Vertretung in außergerichtlichen und in gerichtlichen Verfahren.

Rechtsanwaltsfachangestellte und Rechtsfachwirte unterstützen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen bei rechtlichen Dienstleistungen und übernehmen verantwortungsvolle Büro- und Verwaltungsaufgaben.

Sie betreuen Mandanten, bereiten Schriftsätze oder Akten vor, überwachen Fristen und berechnen die Gebühren.

Rechtsanwaltsfachangestellte arbeiten hauptsächlich in Rechtsanwaltskanzleien, die auch international ausgerichtet sein können. Darüber hinaus sind sie in Inkassobüros tätig, bei Wirtschaftsprüfungsgesellschaften oder in Mahnabteilungen von Versandhäusern, von größeren Warenhausketten oder von Banken, Sparkassen und Versicherungen.

Rechtsfachwirte und Rechtsfachwirtinnen arbeiten in Rechtsanwaltskanzleien und übernehmen die fachliche Leitung der Kanzlei einer Anwaltspraxis und eine Vielzahl weiterer Aufgaben. Sie erledigen qualifizierte Sachbearbeitertätigkeiten in Rechtsanwaltskanzleien wie Verkehrsunfallabwicklungen, komplexe Vollstreckungsmaßnahmen und Gebührenabrechnungen sowie Inkassoangelegenheiten. Je nach Vereinbarung nehmen sie auch Aufgaben der Personalführung wie Mitarbeitereinsatzplanung, Urlaubsplanung etc. wahr. Auch die Finanzbuchhaltung der Kanzlei fällt häufig in ihr Terrain.
Angebote:
Ausbildungsangebote:

Rechtsanwaltsfachangestellte/r

Rechtsfachwirt/in

Kapazitäten pro Jahr:

Unterschiedlich, ca. 50 Auszubildende

Voraussetzungen/Dauer:

Rechtsanwaltsfachangestellte/r: Mittlere Reife bzw. Abitur

Dauer der Ausbildung: 3 Jahre

Rechtsfachwirt/in: Abgeschlossene Berufsausbildung zum/zur Rechtsanwaltsfachangestellten, berufliche Fortbildungsmaßnahme, im Regelfall neben Vollzeittätigkeit als Abend- und Wochenendstudium

Dauer der Ausbildung: 1 bis 2 Jahre

Sämtliche Angebote gelten für m/w/d.