Suchen & Finden  
 
 
 
SÜDWESTMETALL Verband der Metall- und Elektroindustrie Ba-Wü. e.V. Bezirksgruppe Rhein-Neckar
Stand 235+245


SÜDWESTMETALL, der Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V., ist der größte Arbeitgeberverband Deutschlands. Neben der Tarifpolitik steht die Bildungspolitik im Zentrum der Arbeit von SÜDWESTMETALL. Vor diesem Hintergrund unterstützt der Verband seine Mitgliedsfirmen intensiv bei der Gewinnung von geeignetem Ausbildungsnachwuchs – insbesondere in den gewerblich-technischen Berufen.

Gemeinsam mit seinen Mitgliedsunternehmen ABB AG, ABB Training Center GmbH, Bombardier Transportation GmbH, BorgWarner Transmission Systems GmbH, Caterpillar Energy Solutions GmbH, Daimler AG, Elektror airsystems GmbH, Friatec AG, Heidelberger Druckmaschinen AG, IMI Bopp & Reuther Valves GmbH, John Deere Werke Mannheim, ProMinent GmbH, Rockwell Collins Deutschland GmbH, Siemens AG, SÜDWESTMETALL macht Bildung und WABCO Radbremsen GmbH informiert SÜDWESTMETALL auf einem Gemeinschaftsstand über die Ausbildung in den Metall- und Elektroberufen sowie über Ingenieurstudiengänge. Ausbilder, Azubis und Studenten beraten Sie gerne über Einstiegsvoraussetzungen und berufliche Karrierechancen.

Wie spannend technische Berufe sind, können Besucherinnen und Besucher durch Mitmachen selbst erfahren. Vorgestellt werden folgende Berufe: KFZ-Mechatroniker/in, Fertigungsmechaniker/in, Mechatroniker/in, Industriemechaniker/in, Elektroniker/in sowie Bachelor-Studiengänge.

Vor der Halle wird unser Stand von unserem neuen M+E-InfoTruck unterstützt. Hierbei handelt es sich um mobile Berufsinformation auf einem 16,50 Meter langen InfoTruck mit zwei Etagen. Auf rund 100 m² können sich die Schülerinnen und Schüler erlebnisorientiert über die Ausbildungsmöglichkeiten und Berufsbilder in der Metall- und Elektro-Industrie informieren. An zahlreichen Experimentierstationen erleben sie die "Faszination Technik" – praxisnah und intuitiv. Modernste Multimedia-Anwendungen laden ein zu einer virtuellen Reise durch die M+E-Industrie. Die Besucher können beispielsweise an einer virtuellen Automobilproduktion mitwirken, indem sie berufsbezogene Aufgabenstellungen lösen, oder erfahren, wie eine computergesteuerte CNC-Fräse programmiert wird. In Gesprächsrunden vertieft das Beraterteam das zuvor Erlebte.

Der neue InfoTruck bietet nun einer ganzen Klasse Platz. Aus dem didaktischen Angebot können Lehrkräfte für eine 90-minütige Unterrichtseinheit ein Thema entsprechend der Vorkenntnisse und Interessenschwerpunkte ihrer Schüler/innen auswählen.
Angebote:
Ausbildungs- und Studienangebote:

Kaufmännische und gewerblich-technische Berufe der M+E-Industrie, z. B.

KFZ-Mechatroniker/in

Fertigungsmechaniker/in

Mechatroniker/in

Industriemechaniker/in

Elektroniker/in

sowie diverse Bachelor-Studiengänge

Voraussetzungen:

Guter Haupt- oder Realschulabschluss, für Bachelor-Studiengänge Abitur; Interesse an Technik, Neugier, logisches Denken, Teamfähigkeit